Baumeister

Dieser hochangesehene Velen ist weit über die Stadtgrenzen hinaus für seine wunderschönen Bauwerke bekannt. Das Bauen von Häusern ist eine alte Familientradition. So baute sein Urgroßvater unter anderem das Stadtschloss. Heutzutage sind seine Häuser so beliebt, dass er einen Stab von 12 Mitarbeiter beschäftigt, um der Flut von Anträgen Herr zu werden. Doch alle wichtigen Gebäude plant und baut Belloris selber. Es ist unter den Elfen üblich bei Belloris bauen zu lassen.

Besonders in Mode ist es im Moment sich perfekt nachgebildete Ruinen bauen zu lassen. Diese Ruinen bieten zwar allen Luxus, den man von einem neuen Haus erwartet, doch sehen sie von außen aus, wie eine verfallene Ruine aus längst vergangenen Tagen. Eine Vielzahl solcher Ruinen findet man in allen Teilen der Stadt in der die Bewohner es sich leisten können, etwas mehr für den Bau eines Hauses auszugeben. Diese Bauwerke sind wirklich bewundernswert, eingefallene Türme gehören genauso dazu, wie ein feuchtes Verlies für die besonderen Feiern. Alles gut Efeu überwuchert und schon entsteht der Eindruck, es sei alles uralt und zerfallen.

Belloris eigenes Haus in allerdings keine Ruine, ganz im Gegenteil, es sieht aus wie ein kleines (sagen wir mittelgroßes) Schloss und man kann mir glauben im Inneren wir dieser Eindruck durch eine geschmackvoll teure Innenausstattung nur noch verstärkt. Man findet in diesem Haus die wundervollsten Materialien aus ganz Dracandria zu einem wahren Kunstwerk verarbeitet.

Print Friendly, PDF & Email