Der Hafen der Wasserpolizei

Die Wasserpolizei überwacht die Einhaltung von Recht und Ordnung auf den zahlreichen Wasserstraßen der Stadt. Sie übernimmt aber auch Zolldienste. Die auffällig großen Lager beinhalten alle Waren, die die Polizei beschlagnahmt hat, weil sie in der Stadt entweder verboten sind oder geschmuggelt wurden. Das Gelände der Wasserpolizei ist zum Land hin durch eine hohe Mauer abgeschirmt, die schon vielen zweifelhaften Gestalten zum Verhängnis wurde. Die Wasserpolizei verfügt über eine ansehnliche Flotte von kleine, schnellen Booten, aber auch einigen Lastkähnen. Die meisten dieser Boote werden gerudert, da unter Segeln in der dicht bebauten Speicherstadt kein Fortkommen ist. Das Recht und die Ordnung, die von der Wasserpolizei aufrechterhalten werden haben aber natürlich auch ihre Grenzen, ich will hier nicht öffentlich von Bestechung reden, da diese so gut getarnt ist, dass sie sich nicht beweisen lässt, aber es ist auffällig, dass es bei einigen Händlern weniger Recht und Ordnung gibt als bei anderen. Diese Polizeitruppe wird von einem jungen, ehrgeizigen Velen geleitet, der nach Macht und Anerkennung strebt. Harkondran ist sein Name und sein Aussehen lässt ihn ein begehrtes Objekt für die Damenwelt auf den zahlreich Bällen werden.

Die Truppe hat eine Stärke von etwa 200 Mann, von denen jedoch mehr als die Hälfte reine Verwaltungsposten haben. Immerhin müssen alle Einfuhren nach Tredalor genau verzeichnet werden und auch die Ausfuhren der örtlichen Händler müssen der Wasserpolizei gemeldet werden, weniger wegen der Kontrolle als um einen Überblick übe die Menge des Handels in der Stadt zu gewinnen.

Print Friendly, PDF & Email