Gewürzhandel von Delak

Dieser Laden liegt nahe des Flusses. Er bezieht seine Ware direkt aus dem Freihafen. Der Laden ist im Inneren recht dunkel, da einige der Waren etwas lichtempfindlich sind. Öffnet man die Tür, so schlägt ein Geruch nach allen möglichen Kräutern und Gewürzen heraus, der jedoch nicht unangenehm ist. Die Waren stehen entweder in Metalldosen in Regalen oder in Säcken auf dem Boden, wenn es sich um gebräuchlichere Gewürze handelt. Es gibt in ganz Dracandria wohl kein bekanntes Gewürz, das es bei Delak nicht gibt. Sollte er eines nicht vorrätig haben, so kann es von einigen Tagen bis einigen Wochen dauern, aber Delak wird es besorgen.

Viele Leute kommen wegen der besonderen Atmosphäre in diesen Laden, dessen Reiz nicht zu leugnen ist. Die besten Kunden sind die Wirte der verschiedenen Lokale und der Feinkostladen, in dem man die selben Gewürze kaufen kann wie hier, aber viel teurer. Es ist zwar nicht sonderlich bekannt, aber Delak verkauft seine Ware auch in recht kleinen Mengen, so dass es sich auch für den normalen Stadtbewohner lohnt, hier einzukaufen.

Delak selber ist ein hochgewachsener Velen von 1,78m Größe und ca. 500 Jahren, er hat dunkle Haare und Augen. Normalerweise kleidet er sich in dunkelgrünen oder braunem Stoff, um sich nicht zu sehr von der Farbe seines Verkaufsgutes abzuheben. Das Haus sieht mit schwarzen Balken und weiß verputzten Mauerstellen aus, wie viele Häuser in Tredalor. Zu erkennen ist es ein einem metallenen Sack Pfeffer, der über der Tür hängt.

Print Friendly, PDF & Email