Schlagwort-Archive: Ziegel

Ziegelei

Hier werden die Steine und Dachziegel für die besseren Häuser der Stadt aus mit dem Schiff angelieferten Rohstoffen gefertigt. Diese Stoffe kommen hauptsächlich aus dem roten Land, wo man sowohl reichte Lager an besten Lehm als auch große Berge von Kalk findet. Der feine weiße Sand kommt aus der Gegend der großen Wanderdünen im Kaiserreich, wo sich weite Wüsten erstrecken.

Der Besitzer ist ein wahrer Künstler, daher ist er weit über die Stadt hinaus für seine Schmuck- und Abschlußsteinen bekannt. Der Meister ist ein Zwerg, obwohl er mitten in einem Viertel der Velen seine Werkstatt aufgeschlagen hat. Das hat historische Gründe, denn die Ziegelei mit ihren wunderschönen Fassade aus blauen, glasierten Ziegeln ist eins der ältesten Gebäude in Tredalor. Diese glasierten Ziegel findet man noch an einigen anderen Häusern, sie sind sehr teuer und weisen immer auf einen großen Reichtum der Hausbesitzer hin. Diese Steine werden für jedes Haus einzeln entworfen und gefertigt, so gleicht kein Haus dem anderen.

Die Ziegelei selber ist recht groß und teilt sich in drei Teile. In dem einen, der sich durch einen hohen Schornstein auszeichnet, werden die Ziegel gebrannt, der mittlere Teil ist die eigentliche Werkstatt, in der die wunderbaren Ziegel entstehen. Im rechten Gebäudetrakt wohnt der Zwerg, Bromodo sein Name, es ist der Teil, an den die Ziegel der Fassade noch an besten erhalten sind. Man erkennt ein Muster, das wie Fachwerk aussieht, doch es besteht nur aus unterschiedlich gemauerten Ziegeln. Der Ziegelleimeister ist für seine Rasse ein recht umgänglicher Geselle. Vielleicht liegt es daran, dass er eher ein Künstler denn ein Krieger ist wie die meisten seiner Rassengenossen. Auch dem Alkohol ist er nicht so stark zugetan, was natürlich nicht heißen soll, dass er ein freundlich dargebotenes Bier ablehnen würde, bei dem man sich wunderbar über die tiefsten Geheimnisse der Ziegelmacherei unterhalten kann.