Zur geballten Faust

ist auch eine Kneipe in der Hafengegend, die jedoch eine erstaunlich hohe Qualität aufweist. Das Essen ist gut und reichlich, hauptsächlich gib es Fisch und andere Meeresbewohner (keine Atlantaner) auf den Teller. Die Getränke sind gut zu ertragen, natürlich in Maßen, aber das ist ja nirgendwo anders. Die Preise sind nicht grade niedrig, aber elf bekommt schon etwas für sein Geld. Der Wirt ist wie auch im gelben Handschuh ein Mensch, er ist schon über 60 Jahre alt, aber hat einen noch gut trainierten Körper und war in seinem früheren Leben wohl einmal sehr kräftig. Der Wirt gehört zu den wenigen Menschen, die von den Velen wirklich geachtet wird.

Einige sagen, er war früher ein angesehener Kämpfer und hat auch heute noch einige bemerkenswerte Erinnerungsstücke an diese Zeit in seinem Keller versteckt. Gesehen hat sie allerdings meines Wissens nach niemand. Es wäre eine interessante Aufgabe, herauszufinden, was wirklich in diesem Keller liegt. Doch bei einem solchen Unterfangen sollte man sehr vorsichtig sein, denn wenn nur ein Teil der Gerüchte über diesen Mann stimmen, ist er mit großer Vorsicht zu genießen.

Print Friendly, PDF & Email